Mehr Praxis, mehr Vernetzung und mehr Umsetzung

Die spürbare Klimaentwicklung und die durch den Ukraine-Krieg eingeschränkte Gasversorgung sind für Kommunen das Thema der Stunde. Viele Fragen stellen sich neu: Wie können wir schnell und effizient Projekte im Bereich erneuerbare Energien umsetzen? Wie erreichen wir eine erneuerbare, dezentrale und effiziente Wärmeversorgung? Welche Rolle spielt nachhaltige Mobilität? Und wie können wir unsere Klimaziele realistisch erreichen?

 

Die Zeit drängt – und die Realisierung nachhaltiger Projekte sowie die Akzeptanz der Bürger*innen entscheidet sich maßgeblich auf kommunaler Ebene. Deshalb steht der Kongress Klimaneutrale Kommunen ganz im Zeichen der praktischen Umsetzung und Beschleunigung der Energiewende.

 

Hierfür bietet der Kongress Klimaneutrale Kommunen ein einzigartiges Kongressformat an, das besonders viel Kontakt, Vernetzung und fachlichen Austausch zwischen Referent*innen, Teilnehmer*innen und Fachausstellern ermöglicht.

 

 

Kongressprogramm

 

TICKETS

 

Newsletter

Wen können Sie treffen?

Vernetzen Sie sich mit über 250 Fachbesuchern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus den Bereichen

 

  • kommunale Verwaltung
  • Energieversorgungsunternehmen, Netzbetreiber, Energie- und Beratungsdienstleister
  • Planer und Projektentwickler
  • Technologieanbieter
  • Verbände, Behörden, Förder- und Finanzinstitute
  • Wohnungswirtschaft
  • Bürgerinitiativen und Bürgergenossenschaften

Grußwort von Umweltministerin Thekla Walker

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Besucherinnen und Besucher des 12. Kongresses Klimaneutrale Kommunen,

 

unser Ziel in Baden-Württemberg ist die Treibhausgasneutralität bis 2040. Dass dieses Ziel erreicht werden kann, setzt voraus, dass wir auf allen Ebenen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern an einem Strang ziehen.

 

Die meisten Kommunen sind sich ihrer zentralen Rolle beim Klimaschutz bewusst. Zahlreiche Kommunen sind bereits dem Klimaschutzpakt des Landes Baden-Württemberg mit den kommunalen Landesverbänden als Unterstützer beigetreten und haben sich das Ziel gesetzt, bis spätestens 2040 eine klimaneutrale Kommunalverwaltung aufzubauen.

 

Die kommunale Wärmeplanung ist ein wichtiges Instrument, um bis 2040 eine klimaneutrale Wärmeversorgung in den Kommunen zu erreichen. An die örtlichen Gegebenheiten angepasste Zielszenarien und Transformationspfade helfen uns dabei, bis 2040 eine flächendeckende klimaneutrale Wärmeversorgung umzusetzen. Mit regionalen Beratungsstellen und zahlreichen Angeboten der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg unterstützen wir die Kommunen bei dieser großen Zukunftsaufgabe.

 

Um all diese Herausforderungen, denen sich Kommunen beim Klimaschutz stellen, meistern zu können, ist der gegenseitige Austausch von Erfahrungen und Informationen besonders wichtig. Hierfür bietet der 12. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2023 ein breit angelegtes Fachforum.

 

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, gewinnbringenden Austausch, so dass Sie wertvolle und praxisgerechte Anregungen mit in Ihre Kommune nehmen können.

 

Thekla Walker MdL

Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Baden-Württemberg

Das sagen unsere Kongressteilnehmer*innen

Seit über 10 Jahren nehmen wir als Aussteller am Kongress Klimaneutrale Kommunen teil. In dieser Zeit konnten wir nicht nur hochinteressante Themen aus den vielen spannenden Vorträgen mitnehmen, sondern auch neue Kooperationen mit Partner-Büros finden und eingehen. Dieser Kongress passt deshalb so gut in unsere Zeit, weil er das wichtige Thema der kommunalen Energiewende fokussiert und gerade deshalb für Gemeinden und Städte, die ihre Energieversorgung zukunftsfähig umbauen wollen, ein fester Termin im Kalender jedes Bürgermeisters und Amtsleiters sein sollte.

Rolf Pfeifer, endura kommunal GmbH, Freiburg

Der Kongress Klimaneutrale Kommunen bietet eine großartige Plattform, um Neues zu lernen und mit anderen Teilnehmenden zu netzwerken. Die Vorträge geben einen guten Einblick in aktuelle Erfolge, Herausforderungen und Zukunftspotenziale im Bereich der kommunalen Energiewende.

Dr. Claudia van Laak, Open District Hub e.V., München

Der Kongress Klimaneutrale Kommunen überzeugt mit einem Konzept aus kurzen Vorträgen mit anschließenden Diskussionen. So stellen wir sicher, dass Kommunen, Wirtschaft und Forschung ihr Wissen austauschen, um die konzeptionierten CO2-Einsparungen auch wirklich umzusetzen. Ich freue mich auf das informative Programm und darauf, Sie zu begrüßen!

Damian Wimmer, Energieagentur Regio Freiburg